Psychosomatische Beschwerden, Krankheitsbewältigung

Bei psychosomatischen Beschwerden leiden Menschen unter körperlichen Problemen aufgrund von psychischen Beeinträchtigungen. Oft vermischen sich aber auch beide, das heißt, es gibt sowohl eine körperliche (und unabhängige) Erkrankung oder Schwachstelle als auch eine psychische Beeinträchtigung. Diese können sich gegenseitig verstärken. Das kann eine sichere Diagnosestellung erschweren. 

Umgekehrt wirkt sich eine körperliche Erkrankung natürlich stark auf die Psyche aus. Hierbei geht es auch um die Art der Krankheitsbewältigung. 

Viele Patienten die unter psychosomatischen Beschwerden leiden fühlen sich immer wieder von Ärzten abgewiesen. Vielleicht haben auch Sie die Rückmeldung bekommen; "Sie haben nichts, es ist alls nur psychisch". Was macht man dann? 

Sie sollen wissen, dass eine psychische Erkrankung genau so behandlungswürdig ist wie eine körperliche. Darüber hinaus, die richtige Behandlung beginnt mit der richtigen Diagnose.

Wenn Sie auf der Suche nach einer psychotherapeutischen Behandlung sind, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Gerne biete ich eine interdisziplinäre Vernetzung und Kooperation mit Ihren Vertrauensärzten an. Nach langjähriger beruflicher Erfahrung im Krankenhaus habe ich die Zusammenarbeit unterschiedlicher Berufsgruppen sehr zu schätzen gelernt.